Die Spannung steigt

Liebes Tagebuch,

Ich bin schon so aufgeregt! In gut zwei Wochen geht es endlich los nach Panama auf den Weltjugendtag. Ich mach mir schon viele Gedanken darüber, was mich alles erwartet.

Als erstes steht natürlich der lange Flug an. Von Frankfurt werden wir ca. 12 Stunden bis nach Panama City fliegen. Puuhh, das kann ganz schön anstrengend werden. Und dann geht es auch noch gut zwei Stunden mit dem Bus nach Penonome weiter. Dort werden wir die ersten Tage in Gastfamilien untergebracht sein. Es heißt ja, dass die Panamaer sehr offen und herzlich sind. Da meine Spanischkenntnisse doch eher eingeschränkt sind, schauen wir mal, ob die Verständigung mit Händen und Füßen auch funktioniert. Wir werden einen Einblick in die Kultur Panamas bekommen und u.a. an einem folklorischen Umzug teilnehmen. Und es wird für uns auch ein Feuerwerk geben! Ich bin schon sehr gespannt auf die verschiedenen Eindrücke und Begegnungen, auf die Art dort Gottesdienst zu feiern und besonders auch auf das Essen 😉

Und dann geht der Weltjugendtag ja eigentlich erst richtig los. In Panama City werden sich alle Pilger versammeln und gemeinsam den Eröffnungsgottesdienst feiern. Anschließend gibt es über die kommenden Tage verteilt verschiedene Veranstaltungen. Darunter fallen Katechesen, ein Anbetungs- und Lobpreisabend, Konzerte und vor allem der Austausch mit Jugendlichen aus der ganzen Welt. Ein Highlight wird die Vigilfeier sein. Nicht nur, weil wir dort Papst Franziskus live sehen werden, sondern weil alle Pilger zusammen am Veranstaltungsort im Freien übernachten werden. Ich kann es mir noch gar nicht richtig vorstellen, aber wenigstens die nächtlichen Temperaturen von molligen 22° Grad versprechen eine schöne Nacht. Und umgeben von so vielen Gleichgesinnte wird es bestimmt eine einmalige Erfahrung. Und dann ist es auch schon fast vorbei. Zum Ende findet die Abschlussmesse noch einmal mit dem Papst statt und wir müssen langsam Abschied nehmen. Da bin ich doch schon ein wenig neidisch, auf die „Langfahrer“. Sie werden danach noch eine Woche auf der San-Blas Insel verbringen, ein Urlaubsidyll wie man sich es vorstellt.

Ich kann nur sagen, dass ich mich richtig auf Panama freue und am liebsten schon heute los fliegen möchte. Aber schließlich gehört das Warten auch dazu und steigert die Vorfreude nur noch mehr.

Mein liebes Tagebuch, ich melde mich wieder, um von meinen Erfahrungen zu berichten.

Deine Michi

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s