Oh wie schön ist Panama!

Nach dem uns die Kurzfahrer verlassen haben, nutzen wir Langfahrer die Zeit um Panama zu entdecken. Gestern waren wir am Panamakanal an der Mirafloresschleuse. Diese menschliche Jahrhundertleistung ist wirklich beeindruckend.

joh_2

Heute aber haben wir bemerkt: Gott ist der noch viel größere Baumeister. Denn seine Natur ist hier in Panama einfach nur umwerfend. Wir machten zunächst einen kleinen Ausflug in den Dschungel. Das klingt jetzt gefährlicher, als es ist, denn wir gingen auf breiten Wegen und obwohl der Guide ständig von Schlagen berichtet hat, haben wir keine gesehen. Dafür durften wir aber riesige Bäume, Termitennester und auch Brüllaffen bestaunen.

joh_4

Danach ging es per Boot zur Dschungellodge im Gatunsee. Dieser See ist künstlich durch den Bau des Panamakanals entstanden und füttert die Schleusen des Kanals mit Wasser. Pro Schiff um die 200 Mio. Liter. Unser Bootkapitän war zum Glück kein Langweiliger und wir rasten wahrlich über den See zur Lodge.

joh_3

Dort angekommen durften wir im See baden, Kanu fahren oder auch einfach nur relaxen. Nach dem Mittagessen ging es per Boot auf Tour um alle Arten von Tieren zu sehen: seltene Vögel, Schildkröten, Minikrokodile und Affen. Die Titiaffen lockten wir mit Banamenhäppchen ins Boot und für Kappuzineraffen gab es Erdnüsse als Lockmittel.

joh_1-1

Und wem es immer noch nicht klar war, der wusste spätestens jetzt: Oh wie schön ist Panama!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s